Themen2021-09-30T11:33:46+00:00

Meine Ziele für unsere Heimat

Wir müssen den vielen Familien in den Landkreisen Dachau und Fürstenfeldbruck den Rücken stärken. Ich finde es richtig, dass wir bereits in der Vergangenheit das Kindergeld erhöht und den Kitaausbau vorangetrieben haben. Auch weiterhin mache ich mich für gute Kinderbetreuung stark. Dabei geht es mir nicht allein darum, dass Bildungs- und Betreuungsangebote verfügbar sind. Sie müssen auch qualitativ hochwertig sein. Wir müssen auch die Digitalisierung an den Schulen weiter voranbringen und die Länder bei diesem Thema unterstützen.

Gute Wirtschaft ist die beste Rentenpolitik. Die Politik von CDU und CSU im Bundestag zeigt ihre Wirkung: In den letzten Jahren ist das Rentenniveau deutlich gestiegen. Außerdem bringen wir mit der digitalen Rentenübersicht mehr Transparenz und Klarheit in die Altersvorsorge.

Zudem hat die große Koalition das Sofortprogramm Pflege auf den Weg gebracht, um insgesamt 13.000 neue Stellen in der Pflege zu schaffen – dabei soll jede Altenpflegeeinrichtung profitieren. Außerdem wurde die Ausbildung für Pflegeberufe reformiert. Auch zukünftig sollen Menschen im Falle von Krankheit, Pflegebedürftigkeit oder nach einem Unfall eine hervorragende medizinische und pflegerische Versorgung erfahren.

Die Digitalisierung ändert vieles – vor allem auch die Bildung! Berufliche Bildung ist gleichrangig zur akademischen zu fördern, denn die Auszubildenden von heute sind die Fachkräfte von morgen. Sie werden überall gebraucht – auch bei uns im Wahlkreis. Bildung endet aber nicht mit einem Berufs- oder Hochschulabschluss. Stattdessen müssen wir beste Rahmenbedingungen für eine lebenslange Bildungsreise schaffen. Wir sollten die Chancen der Digitalisierung nutzen – gerade auch mit Blick auf Weiterbildung und Berufsorientierung.

Die Wohnungssituation im Wahlkreis ist angespannt. Für mehr bezahlbaren Wohnraum brauchen wir pragmatische Lösungen statt ideologischem Populismus. Das heißt: Wir brauchen mehr Wohnraum. Ein Mietendeckel schafft keinen einzigen neuen Quadratmeter, sondern schreckt Investoren ab. Stattdessen wollen wir neues Bauland schaffen. Außerdem haben wir als CSU im Bundestag das Baukindergeld durchgesetzt, das auch im Wahlkreis ein großer Erfolg ist! Auch zukünftig müssen wir uns dafür einsetzen, dass die Mieten bezahlbar sind und gerade junge Familien die Möglichkeit haben, sich Wohneigentum aufzubauen. Das ist gerade im Wahlkreis ein wichtiges und dringendes Thema.

Unseren Landwirten verdanken wir Lebensmittel in guter Qualität zu bezahlbaren Preisen. Ohne sie sähe unser Land ganz anders aus. Das meine ich durchaus wörtlich, denn sie sind mehr als Lebensmittelproduzenten: Auch in den Landkreisen Dachau und Fürstenfeldbruck prägen sie unsere Landschaft und Kultur. Mit dem Investitionsprogramm „Bauern für Klimaschutz“ haben wir das größte Modernisierungsprogramm für die Landwirtschaft in der Geschichte der Bundesrepublik auf den Weg gebracht. Auch weiterhin müssen wir unsere Landwirte in der Modernisierung der Landwirtschaft unterstützen, dazu gehört auch der Abbau von Bürokratie!

Der Umwelt- und Klimaschutz ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Nachhaltige Umwelt- und Klimapolitik bedeutet, eine verträgliche Verbindung zwischen Ökologie und Ökonomie herzustellen. Ich bin überzeugt, dass Umweltschutz allein durch Verbote kein sinnvoller Weg ist. Stattdessen brauchen wir auch gezielte Innovationen – von denen übrigens auch viele bei uns im Wahlkreis entwickelt werden. Deutschland muss weiterhin die Weichen für internationale Zusammenarbeit in Umweltfragen stellen, denn Emissionen machen an Grenzen keinen Halt. Wir halten fest am Pariser Klimaschutzabkommen, der Energiewende und dem Klimapaket.

Im Ballungsraum der Landeshauptstadt München brauchen wir eine bessere Anbindung des Umlandes, das gilt gerade auch für die Landkreise Fürstenfeldbruck und Dachau. Dazu zählt besonders eine leistungsfähige Infrastruktur beim Straßen- und Schienenverkehr, insbesondere auch beim Öffentlichen Personennahverkehr. Beim Thema Verkehr ist mir auch wichtig, bewährte Technologien nicht von einem Tag auf den anderen abzuschaffen. Stattdessen sollten wir sie weiterentwickeln und als Übergangstechnologien einzubinden. Außerdem brauchen wir bessere Voraussetzungen, um die Digitalisierung in Stadt und Land konsequent voranzutreiben. Konkret bedeutet das: Wir müssen Funklöcher schließen und das 5G Netz ausweiten!

Die Kommunen setzen politische Entscheidungen um und tragen zur Gestaltung unseres unmittelbaren Lebensumfelds bei. Beispielsweise haben die Kommunen viele der Maßnahmen während der Corona-Pandemie vor Ort umgesetzt. Sie leisten also einen maßgeblichen und extrem wertvollen Beitrag, nicht nur in Krisenzeiten. Damit sie ihre vielfältigen Aufgaben bewältigen können, sind sie über ihre eigene Finanzkraft hinaus auf Fördermittel angewiesen. Als Kommunalpolitikerin ist es mir daher ein besonderes Anliegen, dass der Bund auch weiterhin zur Haushaltsentlastung von Kommunen beiträgt.

Für den umfassenden Schutz der Bevölkerung muss alles Menschenmögliche getan werden. Bis Dezember 2021 sind 15.000 neue Stellen bei der Polizei und 2.000 weitere für die Justiz geplant. Dabei belassen wir es aber nicht, sondern gehen auch die nächsten Schritte. Wir müssen diejenigen schützen, die uns schützen. Deshalb brauchen wir harte Strafen für Gewalt gegen Polizisten. Die Polizei schützt unsere Freiheit, unsere Demokratie und Sicherheit und verdient unsere Unterstützung und eine optimale Ausstattung.

Auch die Bundeswehr müssen wir stärken. Es ist ein wichtiges Signal, dass wir in den letzten Jahren den Wehretat erhöht haben und die Bundeswehr durch verschiedene Maßnahmen ein attraktiverer Arbeitgeber geworden ist. Der Platz der Bundeswehr als Parlamentsarmee ist die gesellschaftliche Mitte. Das unterstützen wir beispielsweise mit kostenlosen Bahnfahrten in Uniform und öffentlichen Gelöbnissen.

Europa ist für mich eine der größten politischen Errungenschaften der Neuzeit. Wir verdanken der EU Frieden, Freiheit und Wohlstand und müssen dafür sorgen, dass das so bleibt. Dabei haben sich die Umstände grundlegend verändert: Mit neuen Konfrontationen, Krisen und Konfliktherden auf der Welt. Gerade bei der Verschiebung der Machtverhältnisse braucht es eine starke und souveräne EU auf der Weltbühne. Um dies zu schaffen, brauchen wir eine starke Partnerschaft mit den USA, eine enge Bindung an das Vereinigte Königreich und eine verteidigungsfähige Außenpolitik.

Wir müssen auch neuen Staaten die Chance geben, Teil der europäischen Familie zu werden. Dabei ist mir wichtig, dass klare Kriterien eingehalten werden – insbesondere mit Blick auf Rechtsstaatlichkeit. Die Staaten des West-Balkans sind Teil unserer europäischen Geschichte und Wertegemeinschaft. Ihre kulturellen Wurzeln liegen hier bei uns in Europa. Deshalb wollen und müssen wir sie dauerhaft in die Wirtschafts- und Wertegemeinschaft der Europäischen Union integrieren und sie auf ihrem Weg zum EU-Beitritt unterstützen.

Nach oben