Nach der Modernisierung

Eigentlich steht bei der Sommerradltour von Katrin Staffler (CSU) das Fahrrad im Mittelpunkt, doch schon der erste Halt ist eine Ausnahme: Zu Beginn ihrer Fahrt durch den Wahlkreis besichtigte die Bundestagsabgeordnete in dieser Woche den Bahnhof Buchenau. Vor Ort überzeugte sie sich von der erfolgreichen Modernisierung des Bahnhofes.

Besonders wichtig ist Staffler, dass der Bahnhof nun barrierefrei ist: „Wir müssen sicherstellen, dass möglichst alle an Mobilität teilhaben können. Durch die neuen Aufzüge und das Blindenleitsystem ermöglichen wir auch Menschen mit Einschränkungen, den Bahnhof zu nutzen. Auch Kinderwagen und schweres Gepäck können jetzt leichter transportiert werden“. Dies testete die Abgeordnete prompt und fuhr samt Radl hoch zu den Gleisen. „Die Modernisierung verbessert die Situation auch für die Anwohner, die von einer neuen Lärmschutzwand profitieren“, betont Staffler. „Ich freue mich, dass die Umbauarbeiten des Bahnhofes trotz der Pandemie im vorgesehenen Zeitrahmen umgesetzt wurden!“

Der Besuch ist Teil der Sommerradltour, bei der die Bundestagsabgeordnete den Wahlkreis im wörtlichen Sinn „er-fährt“. Per Fahrrad besucht sie verschiedene Einrichtungen in den Landkreisen Dachau und Fürstenfeldbruck, unter anderem in den sozialen, kulturellen, landwirtschaftlichen, ehrenamtlichen und wirtschaftlichen Bereichen. Mit den Beschäftigten spricht die Abgeordnete über aktuelle Herausforderungen vor Ort, auch bedingt durch die Corona-Pandemie. Nach dem Ende der parlamentarischen Sommerpause wird Staffler diese Erfahrungen im Deutschen Bundestag einbringen.

DOWNLOAD PDF