Förderungen für Gröbenzell und Germering

Gemeinsam mit dem Freistaat Bayern stellt der Bund Finanzhilfen für die städtebauliche Erneuerung bereit. Für das Programm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ stehen in diesem Jahr rund 34,5 Millionen Euro für 93 Städte und Gemeinden in Bayern zur Verfügung. Davon gehen 180.000 Euro an Gröbenzell und 120.000 Euro an Germering.

Dazu erklären die Bundestagsabgeordnete Katrin Staffler und der Landtagsabgeordnete Benjamin Miskowitsch:

Katrin Staffler: „Die Städtebauförderung trägt mit ihren vielfältigen Programmen entscheidend zur Entwicklung unserer Städte und Gemeinden bei. Lebendige Ortskerne erhöhen die Lebensqualität vor Ort und sind für die Identität unserer Heimat unverzichtbar. Wir als Bund tragen dazu einen erheblichen Teil bei. In diesem Jahr stellen wir an Städtebaumittel 790 Millionen Euro bereit. 110 Millionen entfallen dabei auf das Programm ‚Aktive Stadt- und Ortsteilzentren‘. Es freut mich sehr, dass auch dieses Jahr mit Gröbenzell und Germering zwei Kommunen aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck von den Mitteln profitieren können.“

Benjamin Miskowitsch: „Das Programm ‚Aktive Stadt- und Ortsteilzentren‘ ist eine echte Erfolgsgeschichte! Seit 2008 leistet es in partnerschaftlicher Zusammenarbeit zwischen Kommunen und Privaten einen wichtigen Beitrag, neue städtebauliche Qualitäten herzustellen. Außerdem hilft es dabei, die Nutzungsvielfalt der Ortszentren zu erhalten. Gröbenzell und Germering setzen sich schon seit Jahren mit viel Engagement dafür ein, das Ortszentrum bzw. die Innenstadt neu zu gestalten. Ich begrüße es deshalb sehr, dass Gröbenzell und Germering diese finanziellen Förderungen erhalten.“

DOWNLOAD PDF