Zahlreiche KfW-Förderungen im ersten Halbjahr 2021

 

Der Landkreis Dachau profitiert enorm von verschiedenen Bundesförderungen – das zeigen die Zusagen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) im ersten Halbjahr 2021. Insgesamt wurden über 45 Millionen Euro für Antragssteller aus dem Landkreis zugesagt.

Die Bundestagsabgeordnete Katrin Staffler (CSU) freut sich über die Förderungen: „Politische Entscheidungen sind nur dann erfolgreich, wenn sie die Situation vor Ort konkret verbessern. Deshalb ist es ein gutes Zeichen, dass der Landkreis gerade bei wichtigen Zukunftsthemen wie beim Bauen und Wohnen und bei erneuerbaren Energien von den Förderungen profitiert.“

Von der Gesamtsumme von 45,8 Millionen Euro fallen etwa 33 Millionen Euro auf den Bereich „Energieeffizienz und erneuerbare Energien“. Über vier Millionen Euro wurden zudem für den Bereich „Wohnen und Leben“ zugesagt. Hierzu zählt auch das Baukindergeld, von dem über 70 Familien aus dem Landkreis Dachau profitieren – mit einer Summe von insgesamt 1,5 Millionen Euro. Auch Unternehmen, die durch die Corona-Pandemie in eine finanzielle Schieflage geraten sind, erhalten weiterhin Zusagen für KfW-Kredite.

Download PDF