Am 11. Mai fand die telefonische Bürgersprechstunde von Katrin Staffler (CSU) statt. In den Gesprächen ging es nicht nur um die Corona-Pandemie, sondern auch um verschiedene weitere Anliegen der Bürger.

Staffler erklärt zur Bürgersprechstunde: „Die Pandemie ist eine Herausforderung für den persönlichen Kontakt und den direkten Austausch. Gleichzeitig ist es mir gerade jetzt wichtig, vor Ort ansprechbar zu bleiben. Aus diesem Grund habe ich bereits kurz nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie telefonische Bürgersprechstunden angeboten. Mittlerweile sind diese etabliert, funktionieren einwandfrei und werden sehr gut angenommen.“

Vor allem zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie und dem Impffortschritt in den Landkreisen Dachau und Fürstenfeldbruck gab es großen Gesprächsbedarf.

Aber auch über wichtige Themen abseits der Pandemie wurde gesprochen: „Von der Notwendigkeit bezahlbaren Wohnraums über Infrastrukturprojekte in der Region bis hin zu individuellen Fragen zu Förderprogrammen des Bundes – die Bandbreite an Bürgeranliegen war groß!“, erklärt die Bundestagsabgeordnete.

Download PDF